Die Gesundheit sitzt im Darm

Viele gesundheitliche Probleme haben Ihren Ursprung in einem dysbalancierten Darmmilieu, obwohl da auf den ersten Blick scheinbar alles okay ist und die Symptome nichts mit dem Verdauaungstrakt zu tun haben. Doch egal ob das Immunsystem aus dem Lot ist oder Hauterkrankungen (wie z. B. Neurodermitis), Migräne / Kopfschmerzen oder Allergien Sie plagen, ein wichtiger Schritt zu einem ganzheitlichen Therapieansatz ist eine Darmsanierung. Natürlich gibt es auch Indizien die direkt auf ein Ungleichgewicht der Darmflora hindeuten, wie zum Beispiel:

  • Durchfall
  • Blähungen
  • Verstopfung
  • Reizdarm und Reizdarmsyndrom (Funktionsstörung des Darms ohne organische Ursachen)
  • Darmkrämpfe und Bauchschmerzen
  • häufiges Aufstoßen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten

 

Ursachen für eine gestörte Darmflora:
Durch Krankheiten oder falsche Lebensgewohnheiten kann das Gleichgewicht im Darm durcheinandergebracht werden:

  • Fehlernährung (z. B. zu viel Zucker, zu viele leicht verdauliche Kohlenhydrate oder zu viel Eiweiß)
  • Über- oder Unterernährung
  • einseitige und unausgewogene Ernährung (z. B. durch einseitige Diät oder schlechte Essgewohnheiten)
  • schlechtes Kauen
  • dauerhafter Stress
  • Medikamente (z. B. Antibiotika)
  • Abführmittel
  • Infektionen (z. B. Virusinfektionen)

Mein Therapieansatz:
Zur Diagnostik wird zuerst eine Anamnese gemacht sowie eine Stuhlprobe genommen und in einem Labor analysiert. Die Abklärung von Entzündungen und deren Ausheilung steht natürlich vor der Sanierung des Darmmilieus. Je nach Befund erstelle ich einen individuellen Therapieplan, welcher unter anderem aus der Bereinigung des bakteriellen Milieus durch Probiotika, der Zuführung von Mikronährstoffen und / oder der Behandlung mit Tees, Komplexmitteln, alternativmedizinischer Tropfen oder Tabletten bestehen kann. Oft besteht die Therapie aus aufeinander aufbauenden Phasen, welche nacheinander eingenommen werden sollten. Die konsequente Umsetzung und Einhaltung des Therapieplans ist wichtig, denn nur dann kann sich das Gleichgewicht der Darmflora wieder stabilisieren.

Phytotherapie

Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist Teil der traditionellen Medizin. Heilpflanzen können verschieden ausgeprägte Wirkungen haben oder bei verschiedenen Krankheitsbildern zur Anwendung kommen …

Fussreflexzonentherapie

Der Fußreflexzonen-Therapie nach Marquardt liegt die Erkenntnis zu Grunde, dass die seitliche Fußansicht der sitzenden Silhouette eines Menschen gleicht. Somit können alle Bereiche des Körpers über die Reflexzonen am Fuss angesteuert und behandelt werden …

Therapeutische Frauenmassage

Die Therapeutische Frauenmassage ist Teil des Creative Healings. Diese ganzheitliche Methode zeichnet sich durch die Sanftheit und Nachhaltigkeit aus, mit der am Patienten gearbeitet wird. Diese spezielle Massagetechnik kann körperliche und emotionale Blockaden lösen …