Wechseljahresbeschwerden

Frauen erleben die Wechseljahre tatsächlich sehr unterschiedlich. Die Wechseljahre (auch Menopause oder Klimakterium) setzen im Alter von etwa 45 Jahren ein und dauern meist einige Jahre. Der Östrogenspiegel sinkt und schließlich stellt sich die letzte Monatsblutung ein.

Die Menstruation kommt unregelmäßiger und die hormonelle Umstellung geht mit unterschiedlichen Beschwerden einher – körperliche wie auch psychische Symptome.

Typische Wechseljahresbeschwerden können sein:

  • Zyklusstörungen
  • Hitzewallungen und Schweißausbrüche, oft während der Nacht
  • vaginale Trockenheit, Scheidenpilz, Scheidenentzündungen
  • Verminderung der sexuellen Lust
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Schlaflosigkeit und Schlafstörungen
  • Schwindel
  • spürbares Herzklopfen (Herzbeschwerden)
  • Angst, Depression, Reizbarkeit
  • erhöhtes Risiko für Knochenschwund (Osteoporose) oder Arteriosklerose (Arterienverkalkung)

 

Mein Therapieansatz:
Nach der Anamnese durch den Hormonspeicheltest kommen, basierend auf den Befund, Therapeutische Frauenmassage, Phytotherapie und Homöopathie zum Einsatz.

Therapeutische Frauenmassage

Die Therapeutische Frauenmassage ist Teil des Creative Healings. Diese ganzheitliche Methode zeichnet sich durch die Sanftheit und Nachhaltigkeit aus, mit der am Patienten gearbeitet wird. Diese spezielle Massagetechnik kann körperliche und emotionale Blockaden lösen …

Phytotherapie

Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist Teil der traditionellen Medizin. Heilpflanzen können verschieden ausgeprägte Wirkungen haben oder bei verschiedenen Krankheitsbildern zur Anwendung kommen …

Fussreflexzonentherapie

Der Fußreflexzonen-Therapie nach Marquardt liegt die Erkenntnis zu Grunde, dass die seitliche Fußansicht der sitzenden Silhouette eines Menschen gleicht. Somit können alle Bereiche des Körpers über die Reflexzonen am Fuss angesteuert und behandelt werden …